Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Wintermorgen
Autorin: Birgit Enser
Eingestellt am: 01.11.2006
Gemächlich eroberte die Sonne die kleine Lichtung in dem Wäldchen. Es würde jedoch noch eine ganze Weile dauern, bis der Reif völlig von den Gräsern verschwand. Und wenn sich die Sonnenstrahlen dann in den glitzernden Wassertropfen, die sich an den Grashalmen absetzten, spiegelten, würde die verlassene Wiese in ein romantisch verträumtes Licht getaucht sein.

Doch so verlassen, wie es auf den ersten Blick schien, war die Lichtung gar nicht. Fast genau in der Mitte lag eine Frau, eingewickelt in einen dicken grauen Schlafsack. Zum Schutz gegen die Kälte, hatte sie zusätzlich noch ihren dicken, gefütterten Wintermantel über den Jogginganzug gezogen.

Ihr Mund war leicht geöffnet, die Augen geschlossen, so dass sie ein friedliches Bild bot.

Bevor sich die junge Frau am vergangenen Abend in ihren Schlafsack gekuschelt hatte, hatte sie noch die Steine, die sie zuvor gesammelt hatte, mit äußerster Konzentration rund um ihre Schlafstelle platziert. Ihr langes dunkles Haar war ihr dabei immer wieder ins Gesicht gefallen und hatte ihre Tränen verborgen. Als sie endlich mit dieser Arbeit fertig war, atmete sie erleichtert auf. Nun fühlte sie sich sicher genug, um hier auf der Lichtung zu schlafen.

Sie war wohl auch recht schnell eingeschlafen, in der letzten Zeit schlief sie immer sehr fest.

Auch jetzt, als der große Hund sie beschnüffelte, wachte sie nicht auf. Der Mann, der auf dem Waldweg stand, versuchte, seinen Hund zurückzurufen, doch dann sah er, was der Hund entdeckt hatte und ging langsam auf die Lichtung.

"Senta, bei Fuß! ", sagte er. "Sitz! " Der Hund gehorchte, aber man konnte ihm anmerken, dass er sehr aufgeregt war.

Der Mann war sich nun sehr unsicher, was er tun sollte. Schlief die junge Frau, sollte er lieber weitergehen? Doch ein Gefühl sagte ihm, dass hier etwas nicht stimmte. Er versuchte, die Frau anzusprechen. Dann hockte er sich neben sie und berührte leicht ihre Wange. Sie war eiskalt, was ja auch kein Wunder war, denn die Temperatur war in der Nacht mal wieder fast bis auf den Gefrierpunkt gefallen.

Irgendwie erschien dem Mann die ganze Situation so unwirklich, und er traute sich einfach nicht, diese einsame Stille, die ihn umgab, zu stören.

Er benutzte schließlich sein Handy, um die Polizei anzurufen. Der Beamte ließ sich von ihm beschreiben, wo genau diese Lichtung lag und bat ihn dann noch, an Ort und Stelle zu bleiben, bis seine Kollegen eingetroffen sein würden.

Es dauerte nicht lange, bis die Beamten eintrafen, wenig später kam auch der Notarzt, der jedoch nur noch den Tod der jungen Frau feststellen konnte.

Danach würde die Kriminalpolizei erscheinen, die Leiche und den Fundort genauestens untersuchen, und selbstverständlich würde man darüber rätseln, was wohl dieser Steinkreis um den Schlafplatz der Frau zu bedeuten hatte.



   1  2   weiter
(5915)
Share in Facebook

* Aktuelles * (18.12.2017)
News:

Neue Texte:
Vorbei (T. Knackstedt)
Alles was geht (D. Breitenbach)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de