Kopf
Home
Idee & Ziel
Schreib einfach!
Die Texte
Die Autoren
Verein
Buchprojekte
Shop
Presse
Termine
News
Blog
Links
Gästebuch
häufige Fragen (FAQ)
Kontakt
Newsletter
Polizei-Poeten Logo
Polizei
Unser Gästebuch

Neuen Eintrag ins Gästebuch schreiben


(313)
Am 26.04.2007 um 20:27 Uhr schrieb Saskia aus Müllheim (tree-ski@gmx.de):

Wieso habe ich erst jetzt von diesen Büchern und dieser Seite erfahren? Aber zum Glück,sage ich.
werde sie mir besorgen und vermutlich bis morgens früh,wenn der wecker klingelt, verschlingen.Ist ja wohl klar,was ich mal werden möchte;-)


(312)
Am 21.04.2007 um 18:40 Uhr schrieb Etienne Schmitt aus Friedberg (Etienne-m@web.de):

Ich habe beide Bücher gelesen und muss ehrlich sagen, dass mich noch nie ein Buch so berüht hat, wie diese beiden. Ich selbst will Polizist werden und habe durch diese Bücher auch mal andere Seiten des Berufes kennen gelernt. Es hat aber nichts an meinem Plan geändert Polizist zu werden. Ganz im Gegenteil, die Bücher haben mir gezeigt, wie menschlich Polizisten sind und wie sie mit diesen äußerst schweren Situationen um gehen.

Ich danke allen Poeten, dass sie uns an ihren Geschichten teil haben lassen und hoffe auf weiter Bücher und Geschichten. Denn ich muss ehrlich sagen, selbst wenn ich bei manchen Geschichten tränen nicht zurück halten kann oder der Schock über die Grausamkeit der Menschen tief sitzt, bin ich doch froh, dass es immer noch Menschen gibt, die das alles bekämpfen und ihr bestes geben um unsere Welt ein bisschen sichere zu machen. Und ich hoffe bald auch zu diesen Leute zu gehören.

MfG Etienne Schmitt


(311)
Am 19.04.2007 um 19:25 Uhr schrieb Chantal aus Leipzig (chantal@takatiki.de):

Eine wirklich tolle Internetseite und eine super Idee!Man bekommt hier mal einen völlig neuen positiven Eindruck!Weiter so und tolle Texte die einen auch mal echt ganz schön berühren.Liebe Grüsse!


(310)
Am 18.04.2007 um 13:19 Uhr schrieb Marc aus Stuttgart:

Hallo Kolleginnen und Kollegen,

es ist einfach schön, dass auch mal die Probleme und Schwierigkeiten die dieser Beruf hat an die Öffentlichkeit getragen werden. Vielleicht ändert sich dann bei dem einen oder anderen die Meinung über die Polizeibeamtinnen und -beamte.

Vor allem tut es gut zu wissen, dass man nicht nur selbst teilweise an Einsätzen und Geschehnissen zu "knabbern" hat sondern es vielen so geht.

Selbst mir gehen einige Einsätze noch heute durch den Kopf und ich habe gemerkt, dass es einem besser geht wenn man darüber redet oder es schreibt. Das nimmt einem viel balast von der Seele.

Trotz allem würde ich den Beruf immer wieder machen, denn er hat auch schöne seiten.

Auf jeden Fall finde ich beide Bücher große Klasse und ich hoffe dass es noch weitere Bücher von euch gibt.


(309)
Am 10.04.2007 um 01:33 Uhr schrieb Loki aus Berlin:

Hallo,

erst einmal an alle Poeten die hier ihre Geschichten posten. Ein dickes Lob. Ich habe auch eine Frage! Wird es ein drittes Buch geben und wenn ja wann wird es ungefähr erscheinen?


(308)
Am 06.04.2007 um 13:41 Uhr schrieb Sabine Lüdicke aus Langwedel (sabine-arno@t-online.de):

Heute bin ich durch einen Artikel auf diese Seite aufmerksam geworden. Ich bin nicht bei der Polizei, aber mich interessieren Schicksale und wie Menschen damit umgehen. Mein Mann ist Lokführer und hatte bereits mit einigen tötlichen Unfällen (Selbsttötung und echte Unfälle) zu tun. Deshalb weiss ich aus der Familie, wie wichtig die Verarbeitung solchen Geschehens ist.
Macht weiter so, ich finde diese Seite sehr gut!

Ein frohes ruhiges Osterfest wünscht Fam A. Lüdicke, Langwedel, Niedersachsen


(307)
Am 02.04.2007 um 16:42 Uhr schrieb Anja I. aus Mittelhessen (Anja_Immel@web.de):

Hallo!

Dickes Kompliment für die Seite. Ich find die Idee einfach genial. Ich schaue jetzt seit einiger Zeit regelmäßig hier rein und die beiden Bücher hab ich auch schon verschlungen. Wann gibt es denn das Nächste?

Grüße aus Mittelhessen.

Anja


(306)
Am 29.03.2007 um 16:55 Uhr schrieb David Quick aus Hilsbach (David_Quick@gmx.de):

En großes Kompliment an alle die am Aufbau dieser Homepage und an der Ideenentwicklung mitgewirkt haben!!! Die beiden Bücher und die anderen Kurzgeschichten haben mich in meinem Entschluß gestärkt, direkt nach dem Abitur alles zu versuchen, um euren Beruf ergreifen zu können. Vielen Dank für ihre Hilfe bei der Richtungsbestimmung meines weiteren Lebensweges.


* Aktuelles * (18.12.2017)
News:

Neue Texte:
Alles was geht (D. Breitenbach)

Neue Autoren:

"Ich entschloß mich von dem Standpunkt meiner eigenen Erfahrungen zu schreiben, von dem was ich wusste und was ich fühlte. Und das war meine Rettung...

... Was ist Original? Alles was wir tun, alles was wir Denken existiert bereits und wir sind nur Vermittler. Das ist alles. Wir machen von dem Gebrauch was bereits in der Luft ist."
Henry Miller, aus einem Interview in den 60-iger Jahren
Newsletter
Zum Bestellen unseres Newsletters senden Sie bitte eine eMail an:
info@polizei-poeten.de

Home   Idee & Ziel   Schreib einfach!   Die Texte   Die Autoren   Verein   Buchprojekte   Shop   Presse   Termine   News   Blog   Links   Gästebuch   häufige Fragen (FAQ)   Kontakt   Newsletter   
Impressum & Datenschutz    eMail an uns

©2002..2017, POLIZEI-POETEN, Volker Uhl, Robinienweg 6, D-79189 Bad Krozingen
Besucher (seit 1.9.2002):
counter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conceptioncounter by web-conception


gestaltet von: Web-Conception Internet Service   www.web-conception.de